Denken ohne Geländer – Hass

Gesprächsreihe. Michel Friedman im Gespräch mit Bundesministerin Christine Lambrecht

Mo. 30.08.21 / 20:00 Uhr

Michel Friedman © Nicci Kuhn, Christine Lambrecht © Thomas Köhler

Veranstaltungsort: Onlineveranstaltung, YouTube-Kanal des Jüdischen Museums, Facebook-Seite des Jüdischen Museums

Wir leben in einer sich rapide verändernden Welt, die es zu verstehen gilt. Mit der von Hannah Arendt geprägten Wendung „Denken ohne Geländer“ lädt das Jüdische Museum Frankfurt zu einer Gesprächsreihe ein, die diese Veränderungen reflektiert und über ihre Bedeutung in unserem Zusammenleben nachdenkt. Am 30. August begegnet Prof. Dr. Dr. Michel Friedman der Bundesministerin der Justiz und für Verbraucherschutz Christine Lambrecht in der eigens geschaffenen Sitzskulptur von Tobias Rehberger. Ihr Gespräch widmet sich einer Emotion, die uns heute vermehrt begegnet und gegen die beide entschieden vorgehen: Hass.

Die Zahl der zugelassenen Teilnehmer*innen ist begrenzt, daher wird der Eintritt zu der Veranstaltung vorab verlost. Zur Teilnahme schreiben Sie bitte eine Mail mit der Anzahl der Gäste an die Adresse: besuch.jmf@stadt-frankfurt.de. Das Gespräch wird zudem live auf dem YouTube-Kanal und der Facebook-Seite des Museums übertragen.

Anmelden Termin speichern Anfahrt