Kind im Museum Judengasse Frankfurt

Angebote für Schulklassen

Workshops, Führungen und Bildungsprogramm für Schulklassen in Frankfurt und der Rhein-Main-Region

Sie wollen jüdisches Leben, jüdische Geschichte und Religion im Schulunterricht durchnehmen? Oder planen einen Museumsbesuch mit Ihrer Schulklasse? Wir bieten Führungen in den Ausstellungen, Workshops zu verschiedenen Themen und spielerische Erkundungen im Museum. Wenn das Angebot nicht genau zu Ihren Interessen passt, beraten wir gerne. Schreiben Sie uns an!

museum. get in touch

Wie funktioniert ein Museum? Wer arbeitet dort? Und welche Barrieren gibt es? Dieses illustrierte Kartenset lädt dazu ein, anhand von 30 Begriffen den Museumsbesuch in der Gruppe zu reflektieren, vorzubereiten oder neue Aspekte unter die Lupe zu nehmen. Das beigelegte Booklet enthält Tipps zur Anwendung. Das Set gibt es kostenlos zum downloaden. Für Gruppen ab 13 Jahren.

Jüdische Zeit- und Frankfurter Migrationsgeschichte von 1945 bis heute: digitale Kulturvermittlung mit der App "Unsichtbare Orte"

Zwei Schülerinnen sind mit der App "Unsichtbare Orte" in Frankfurt unterwegs
Mit der App "Unsichtbare Orte" auf Spurensuche in Frankfurt. Foto: Norbert Miguletz © Jüdisches Museum Frankfurt

Der Frankfurter Stadtraum ist geprägt von zahlreichen sichtbaren und unsichtbaren Orten, deren Geschichten Frankfurt zu einer Stadt der Vielfalt machen. Im Rahmen eines interaktiven Stadtrundgangs mit der App „Unsichtbare Orte“ lernen Schulklassen spielerisch, wo sich die Erinnerungen von Jüdinnen und Juden mit den Geschichten der griechischen, spanischen, türkischen und italienischen Communities überschneiden und an welchen Orten sich ihr Alltag abspielte.

Anmeldung unter: Tel: 069-212 35000; E-Mail: Besuch.JMF@stadt-frankfurt.de

Kosten: 6 Euro pro Person

 

Kind im Museum Judengasse Frankfurt

Angebote für Schulklassen

Workshops, Führungen und Bildungsprogramm für Schulklassen in Frankfurt und der Rhein-Main-Region

Jüdische Zeit- und Frankfurter Migrationsgeschichte von 1945 bis heute: digitale Kulturvermittlung mit der App "Unsichtbare Orte"

Zwei Schülerinnen sind mit der App "Unsichtbare Orte" in Frankfurt unterwegs
Mit der App "Unsichtbare Orte" auf Spurensuche in Frankfurt. Foto: Norbert Miguletz © Jüdisches Museum Frankfurt

Der Frankfurter Stadtraum ist geprägt von zahlreichen sichtbaren und unsichtbaren Orten, deren Geschichten Frankfurt zu einer Stadt der Vielfalt machen. Im Rahmen eines interaktiven Stadtrundgangs mit der App „Unsichtbare Orte“ lernen Schulklassen spielerisch, wo sich die Erinnerungen von Jüdinnen und Juden mit den Geschichten der griechischen, spanischen, türkischen und italienischen Communities überschneiden und an welchen Orten sich ihr Alltag abspielte.

Anmeldung unter: Tel: 069-212 35000; E-Mail: Besuch.JMF@stadt-frankfurt.de

Kosten: 6 Euro pro Person

 

Kind im Museum Judengasse Frankfurt

Angebote für Schulklassen

Workshops, Führungen und Bildungsprogramm für Schulklassen in Frankfurt und der Rhein-Main-Region