Blick ins Museum Judengasse mit den Fundamenten des früheren jüdischen Ghettos und Beschern

Ausschreibung Freie Mitarbeiter*innen

Führungen und Workshops mit Schulklassen, Kinder- oder Jugendgruppen

Das Jüdische Museum Frankfurt sucht engagierte Menschen, die als freie Mitarbeiter*innen Führungen und Workshops mit Schulklassen und Kinder- oder Jugendgruppen durchführen.

Das Jüdische Museum in Frankfurt am Main ist das erste eigenständige Museum der Bundesrepublik Deutschland, das mit dem Auftrag gegründet wurde, jüdische Kulturen in Geschichte und Gegenwart erfahrbar zu machen. Es sammelt, bewahrt und erforscht Kulturgüter und Zeugnisse, die mit der jüdischen Geschichte Frankfurts verbunden sind und vermittelt diese in einem europäischen Kontext. Mit seinen kunst- und kulturhistorischen Ausstellungen, seinen Veranstaltungen, Bildungs- und Vermittlungsprogrammen, seinen digitalen Angeboten und seiner Freude an experimentellen Formaten versteht es sich als ein Museum ohne Mauern, das sowohl international wie auch lokal agiert.

In den Bildungsangeboten des Jüdischen Museums werden neue Zugänge zu jüdischen Kulturen in Geschichte und Gegenwart für ein vielfältiges Publikum eröffnet.  

Für die eigenständige Durchführung folgender Angebote im Bereich der politisch-historischen Bildung, für das offene Kinderprogramm und für den Bereich der Kunst- und Literaturvermittlung suchen wir freie Mitarbeiter*innen:

1. Führungen durch die Dauerausstellung im Jüdischen Museum und im Museum Judengasse

2. Workshops in den Themenbereichen

  • Jüdische Kultur und jüdische Gegenwart
  • Jüdische Geschichte und Schoa
  • Antisemitismus in Geschichte und Gegenwart
  • Islam und Judentum

3. Führungen und Workshops an der Erinnerungsstätte Großmarkthalle

4. Workshops im Rahmen des Kinderprogramms

Aufgaben und Anforderungen:

  • fachliche Qualifikation im Bereich Pädagogik, bildende Kunst, (Kunst-)Geschichte, Judaistik, Soziologie, Politikwissenschaft oder Religionswissenschaft
  • (erste) Erfahrungen in der praktischen Bildungsarbeit an Museen oder vergleichbaren Einrichtungen
  • Kenntnisse der jüdischen Kultur und Geschichte
  • Die Fähigkeit, Sachverhalte sprachlich anschaulich und zielgruppengerecht zu vermitteln
  • Die Bereitschaft neben Deutsch unsere Angebote auch in einer weiteren Fremdsprache durchzuführen

Wenn wir jetzt Ihr Interesse geweckt haben, sich intensiv mit den Themen des Jüdischen Museums Frankfurt auseinander zu setzen und Sie gerne in einem kollegialen und diversen Team arbeiten möchten, freuen wir uns auf eine Kurzbewerbung bis zum 8. Januar 2023 (Lebenslauf und kurzes Motivationsschreiben im PDF-Format) an: antje.thul@stadt-frankfurt.de