Schindlers Liste

Film mit Zeitzeugen-Gespräch anlässlich des Internationalen Tags des Gedenkens an die Opfer des Holocaust

So. 27.01.19 / 13:00 Uhr

Filmplakat Schindlers Liste © 2018 Universal Pictures International Germany GmbH
Filmplakat Schindlers Liste © 2018 Universal Pictures International Germany GmbH

Veranstaltungsort: E-KINOS Frankfurt, Zeil 125, 60311 Frankfurt

Durch den Film „Schindlers Liste“ von Steven Spielberg aus dem Jahr 1993 wurde der deutsche Fabrikbesitzer Oskar Schindler weltberühmt. Er rettete während des Zweiten Weltkriegs unter Einsatz seines Lebens und seines gesamten Vermögens fast 1.100 Juden vor dem sicheren Tod im Vernichtungslager Auschwitz. Weit weniger bekannt ist das Schicksal Oskar Schindlers nach dem Krieg. Von 1957 bis zu seinem Tod 1974 lebte er weitgehend unbekannt in Frankfurt am Main.

Anlässlich des 25-jährigen Jubiläums von Steven Spielbergs Meisterwerk „Schindlers Liste“ zeigen die Frankfurter E-KINOS den Film in einer digital überarbeiteten Version.

Ursula Trautwein und ihr Ehemann, der Probst Dieter Trautwein, waren mit Oskar Schindler befreundet und bemühten sich bereits in den 1960er Jahren um die Anerkennung seiner Zivilcourage. Ursula Trautwein wird im Anschluss an den Film davon berichten.

Tickets an der Kasse der E-KINOS erhältlich. Eintritt: 9 Euro

In Kooperation mit den Frankfurter E-KINOS und der Evangelischen Medienzentrale Frankfurt Termin speichern Anfahrt