Jüdische Selbstpositionierung in der Kunst

Öffentliche Zoom-Führung durch die neue Dauerausstellung im Rothschild-Palais mit Moritz Urban

Do. 22.04.21 / 18:00 Uhr

Blick in die neue Dauerausstellung im Rothschild Palais

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Frankfurt, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main

Jede Woche Donnerstag um 18 Uhr laden wir Sie zu einer Zoom-Führung im neuen Jüdischen Museum ein. Diesmal erwartet Sie eine Führung durch die neue Dauerausstellung im Rothschild-Palais.

Ob historisches Monumentalporträt oder Medieninstallation: Die neue Dauerausstellung des Jüdischen Museums bietet verschiedene künstlerische Positionen und Anknüpfungspunkte. Sie macht die Vielfalt jüdischer Kunst von der Emanzipation bis zur Gegenwart erfahrbar. In welcher Weise prägen dabei die jüdischen Identitäten und der jüdische Erfahrungsraum die Werke von Künstler*innen in ihrer Zeit? Schwerpunkte dieses Angebots zur Kunst sind unter „Selbstdarstellung und Selbstbewusstsein“ oder „Kunst und Leerstellen“ buchbar.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwenig. Sie benötigen zur Teilnahme lediglich ein internetfähiges Endgerät. Eine Installation der Zoom-Software ist nicht notwendig. Klicken Sie zur Teilnahme hier: Zoom-Link.

Termin speichern Anfahrt