Drei Frankfurter Familien

Öffentliche Zoom-Führung durch die neue Dauerausstellung im Rothschild-Palais mit Liliane Kreft

Do. 15.04.21 / 18:00 Uhr

Blick in die neue Dauerausstellung des Jüdischen Museum Frankfurts

Veranstaltungsort: Jüdisches Museum Frankfurt, Bertha-Pappenheim-Platz 1, 60311 Frankfurt am Main

Jede Woche Donnerstag um 18 Uhr laden wir Sie zu einer Zoom-Führung im neuen Jüdischen Museum ein. Diesmal erwartet Sie eine Führung durch die neue Dauerausstellung im Rothschild-Palais.

Über Generationen hinweg widmet sich diese Führung durch unsere neue Dauerausstellung der Geschichte von drei jüdischen Familien aus Frankfurt. Familie Senger floh aus dem zaristischen Russland, vertrat kommunistische Überzeugungen und überlebte die nationalsozialistischen Schreckensjahre mitten in Frankfurt. Die historischen Räume des Stadtpalais erzählen die Geschichte ihrer einstigen Bewohner, der Familie Rothschild. Wie schaffte sie ihren unternehmerischen Aufstieg? Wie sah ihr bürgerliches, diplomatisches und gesellschaftliches Engagement aus, das sie zur bekanntesten jüdischen Familie des 19. Jahrhunderts machte? Schließlich kommt die Führung zu den miteinander verwandten Familien Frank und Elias, deren Geschichte dank einer großzügigen Leihgabe zum ersten Mal mit Gegenständen und Dokumenten aus Privatbesitz lebendig wird.

Die Teilnahme ist kostenfrei, eine Anmeldung ist nicht notwenig. Sie benötigen zur Teilnahme lediglich ein internetfähiges Endgerät. Eine Installation der Zoom-Software ist nicht notwendig. Klicken Sie zur Teilnahme hier: Zoom-Link.

Termin speichern Anfahrt