Auf den Spuren des Lichts

Führung im Rahmen des Chanukka-Specials

Di. 20.12.22 / 18:00 Uhr

Veranstaltungsort: Museum Judengasse Frankfurt, Battonnstrasse 47, 60311 Frankfurt am Main

Das Licht spielt an Chanukka und in dieser dunklen Jahreszeit eine zentrale Rolle. Unsere Kuratorin für Jüdische Kulturen der Gegenwart, Sara Soussan, nimmt Sie auf den Spuren des Lichts mit durch die Dauerausstellung im Museum Judengasse.

Wir bitten um Anmeldung an: besuch.jmf@stadt-frankfurt.de 

Eintritt: 6 €

Chanukka
Dieses Jahr wird das Lichterfest Chanukka vom 18. bis zum 26. Dezember gefeiert. Es erinnert an die Rückeroberung und Wiedereinweihung des Tempels in Jerusalem durch jüdische Widerstandskämpfer, die Makkabäer, im Jahr 164 v. d. Z. Sie bekämpften die griechischen Seleukiden, die die Provinz besetzt, geplündert und den Tempel entweiht hatten. Nach der Rückeroberung wollten sie das Licht der Menora – des Tempelleuchters – wieder entzünden. Das vorhandene Olivenöl, das eigentlich nur für einen Tag gereicht hätte, brannte auf wundersame Weise acht Tage lang. In Erinnerung an dieses Wunder wird jeden Abend ein weiteres Licht auf der Chanukkia, dem achtarmigen Leuchter, angezündet und es werden ölige Leckereien wie Sufganiot (Kreppel) oder Lattkes (Kartoffelpuffer) gegessen.

Anmelden Termin speichern Anfahrt