Jüdisches Museum Frankfurt am Main

Manuskriptsammlung

Logo und Link Museum Judengasse
Logo und Link Familie Frank Zentrum
D 
facebook instagram
AA
Abteilungen
Manuskriptsammlung

Digitalisierung von Manuskripten des Jüdischen Museums

In Zusammenarbeit mit der Universitätsbibliothek Frankfurt im Rahmen der Europeana beginnt das Jüdische Museum Frankfurt ein Digitalisierungsprojekt von hebräischen und wenigen deutschen Manuskripten aus der eigenen Handschriftensammlung, um diese der Öffentlichkeit zugänglich zu machen.

Die bereits auf der Webseite der Universitätsbibliothek veröffentlichten drei Manuskripte teilen den örtlichen Bezug zu der Jüdischen Gemeinde in Frankfurt am Main und sind in der Zeit zwischen 1785 und 1831 anzusiedeln. Es handelt sich unter anderem um das Hauptbuch des Wohlfahrtsfonds und der Suppenküche der jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main. In diesem Register sind Einträge von 1785 bis 1804 vermerkt. Ein weiteres sehr ordentlich geführtes Manuskript ist das Register der Korrespondenz mit anderen jüdischen Gemeinden inner-und außerhalb Deutschlands im Hinblick auf den Leibzoll (1792-1805). Das vorerst letzte digitalisierte Manuskript ist das gründlich geführte Rechnungsbuch der Israelitischen Gemeinde Frankfurt von 1810 bis 1831.

Dieser kleine Einblick in die Manuskriptsammlung des Jüdischen Museums Frankfurt gewährt Erkenntnis über die Beschaffenheit der Frankfurter Jüdischen Gemeinde, die Auseinandersetzung mit gewissen zeitbezogenen Problematiken, sowie personengeschichtliche Hintergründe über teils prominente Mitglieder der Frankfurter Jüdischen Gemeinde der Neuzeit.  

Links zu den Manuskripten:
Pinkas der Israelitischen Gemeinde Frankfurt am Main 1792-1805
http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/judaicaffm/content/titleinfo/6220965  

Hauptbuch des Wohlfahrtsfonds und der Suppenküche der Jüdischen Gemeinde Frankfurt am Main 1785–1804
http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/judaicaffm/content/titleinfo/6220781  

Journale über Einnahmen und Ausgaben an Geld bey der Steuer-Section des Jüdischen Gemeindevorstands 1810-1831
http://sammlungen.ub.uni-frankfurt.de/judaicaffm/content/titleinfo/6220339
michal.gruenwald(at)stadt-frankfurt.de

Veranstaltungskalender
September 2016 zurück weiter
MoDiMiDoFrSaSo
 010203
04
05
06
07
08
09
10
11
12
13
14
15
16
17
18
19
20
21
22
23
24
25
27
28
29
30
 
* Jüdische Feiertage
 

Museum Judengasse
Battonnstrasse 47
60311 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0)69 21270790
www.museumjudengasse.de

Das Jüdische Museum am Untermainkai ist derzeit wegen Renovierung und Umbauarbeiten geschlossen.

Die Postanschrift lautet währenddessen:

Jüdisches Museum Frankfurt
Stadtverwaltung – Amt 45J
Postfach
60275 Frankfurt am Main

Kontakt

Jüdisches Museum
Telefon: +49 (0)69 212 35000
Fax: +49 (0)69 212 30705
info(at)juedischesmuseum.de

Museumsleitung

Dr. Mirjam Wenzel
Direktorin des Jüdischen Museums
Telefon: +49 (0)69 212 38805

Fritz Backhaus
Stellvertretender Direktor,
Ausstellungen, Veranstaltungen
Telefon: +49 (0)69 212 38804
fritz.backhaus(at)stadt-frankfurt.de

Michael Lenarz
Stellvertretender Direktor,
Abteilung Dokumentation
Telefon: +49 (0)69 212 38546
michael.lenarz(at)stadt-frankfurt.de

Daniela Unger
Büro der Direktion / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)69 212 38805
daniela.unger(at)stadt-frankfurt.de


Impressum
© ® 1999-2016 Jüdisches Museum
Frankfurt am Main
Letzte Änderung: 12. September 2016





Seite empfehlen