Jüdisches Museum Frankfurt am Main

Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle - Öffentliche Führungen

Logo und Link Museum Judengasse
Logo und Link Familie Frank Zentrum
D 
facebook instagram twitter youtube
AA
Führungen / Kinderprogramm
Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle - Öffentliche Führungen

Öffentliche Führungen zur Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle

Ab Januar 2017 finden wieder jeden 1. Samstag im Monat um 10.30 Uhr öffentliche Führungen zur Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle statt.

Termine:
Samstag, 7. Januar 2017, 10.30 Uhr (Anmeldeschluss: 27. Dezember 2016)
Samstag, 4. Februar 2017, 10.30 Uhr (Anmeldeschluss: 24. Januar 2017)
Samstag, 4. März 2017, 10.30 Uhr (Anmeldeschluss: 21. Februar 2017)
Samstag, 1. April 2017, 10.30 Uhr (Anmeldeschluss: 21. März 2017)
Samstag, 6. Mai 2017, 10.30 Uhr (Anmeldeschluss: 25. April 2017)
Samstag, 3. Juni 2017, 10.30 Uhr (Anmeldeschluss: 23. Mai 2017)

Von 1941 bis 1945 nutzte die Geheime Staatspolizei den Keller der Großmarkthalle als Sammelplatz für die verfolgten Juden. Nahezu 10.000 Menschen wurden von hier mit Zügen gewaltsam in Ghettos, Konzentrations-und Vernichtungslager deportiert und ermordet. An diese Ereignisse und die Bedeutung des Ortes erinnert die Erinnerungsstätte an der Großmarkthalle.

Die Erinnerungsstätte hat einen öffentlich zugänglichen Bereich entlang des Bahndamms (Philipp-Holzmann-Weg). Der Teil der Erinnerungsstätte auf dem Gelände der Europäischen Zentralbank (EZB) ist ausschließlich im Rahmen von Führungen zugänglich. Bislang sind Führungen nur für angemeldete Gruppen möglich. Ab Januar 2017 kann das Jüdische Museum Frankfurt wieder an jedem 1. Samstag im Monat um 10.30 Uhr eine öffentliche Führung für angemeldete Teilnehmer anbieten. Anmeldung für die Führungen spätestens bis zum oben genannten Anmeldeschluss mit der Angabe des Namens und des Geburtsdatums per E-mail an: christine.wern(at)stadt-frankfurt.de. Die Daten werden an die EZB für die Einlasskontrolle übermittelt. Die im Jüdischen Museum aufgehobenen Datensätze werden nach Beendigung der Führungen gelöscht.

Es ist nur eine beschränkte Teilnehmerzahl zugelassen, so dass nur die ersten 25 Anmeldungen berücksichtigt werden können.

Treffpunkt: Sonnemannstr. 20, Besuchereingang der Europäischen Zentralbank. Reisepass oder Personalausweis mitbringen! Die Teilnehmer der Führung sollten mindesten 15 Minuten vor Beginn der Führung am Besuchereingang (Sonnemannstraße 20) erscheinen, um genügend Zeit für die Sicherheitskontrolle zu haben, die analog zu Flughafenkontrollen verläuft.

Bitte beachten Sie, dass jede teilnehmende Person einen gültigen Reisepass oder Personalausweis (im Original, nicht in beglaubigter Kopie) beim Einlass in der EZB vorzeigen muss. Andernfalls ist kein Einlass möglich! Beachten Sie außerdem, dass kein größeres Gepäck mit ins Gelände genommen werden darf. Handtaschen und kleine Rucksäcke sind erlaubt.

Veranstaltungskalender
März 2017 zurück weiter
MoDiMiDoFrSaSo
 01020304
05
06
07
08
09
1011
12*
13
14
15161718
19
20
21
22232425
26
27
28
2931 
* Jüdische Feiertage
 

Museum Judengasse
Battonnstrasse 47
60311 Frankfurt am Main
Tel.: + 49 (0)69 21270790
www.museumjudengasse.de

Das Jüdische Museum am Untermainkai ist derzeit wegen Renovierung und Umbauarbeiten geschlossen.

Die Postanschrift lautet währenddessen:

Jüdisches Museum Frankfurt
Stadtverwaltung – Amt 45J
Postfach
60275 Frankfurt am Main

Kontakt

Jüdisches Museum
Telefon: +49 (0)69 212 35000
Fax: +49 (0)69 212 30705
info(at)juedischesmuseum.de 


Newsletteranmeldung

Museumsleitung

Dr. Mirjam Wenzel
Direktorin des Jüdischen Museums
Telefon: +49 (0)69 212 38805

Fritz Backhaus
Stellvertretender Direktor,
Ausstellungen, Veranstaltungen
Telefon: +49 (0)69 212 38804
fritz.backhaus(at)stadt-frankfurt.de

Michael Lenarz
Stellvertretender Direktor,
Abteilung Dokumentation
Telefon: +49 (0)69 212 38546
michael.lenarz(at)stadt-frankfurt.de

Daniela Unger
Büro der Direktion / Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Telefon: +49 (0)69 212 38805
daniela.unger(at)stadt-frankfurt.de


Impressum
© ® 1999-2017 Jüdisches Museum
Frankfurt am Main
Letzte Änderung: 22. Dezember 2016





Seite empfehlen